Geglückter Saisonstart am Reusslauf

Die letzten Jahre war jeweils der Kerzers Lauf von Mitte März meine Saisoneröffnung. Das Rennen findet eigentlich viel zu früh in der Saison statt, so dass mir meist der Biss fehlte und das Rennen so Jahr für Jahr doch eher harzig verlief. Kerzers ist sozusagen mein Heimrennen und ich will es dieses Jahr geniessen können. Deshalb habe ich mich für einen Vorbereitungslauf, den Reusslauf, entschieden.

Am letzten Samstag bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fiel dann pünktlich um 13.45 Uhr der Startschuss. Top ausgerüstet mit X-Bionic und dem Mizuno Rider kann es losgehen! Vorgängig ein lockeres Einlaufen und zur Stärkung vor dem Start noch der obligate Sponser Liquid Energy Gel.

Von Beginn an fand ich einen guten Rhythmus. Bei dem Blick auf die Uhr musste ich feststellen, dass ich etwas zügiger los rannte als geplant, aber ich versuchte es durchzuziehen. Ich war etwas weiter hinten im Startblock, so dass ich konstant über die ganzen 11km immer wieder überholen konnte. Ich konzentrierte mich auf meine Schritte und mit dem Motivationsschub bei jedem Überholen vergingen die 11km wie im Flug. Es war herrlich: keine Krämpfe, keine Tiefs, es lief alles rund – sogar am kleinen Anstieg kurz vor Schluss verlor ich nicht sooo viel Zeit.

Nach knapp 53 Minute erreichte ich das Ziel und bin mit der Zeit sehr happy. Was der Laktattest schon aufzeigte, hat sich nun auch tatsächlich bewahrheitet: Das etwas strukturiertere Training hat sich gelohnt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kathrin (Mittwoch, 19 März 2014 19:20)

    Hey Karin, Du darfst die Schuld für Deine Frühjahres-Form definitiv nicht Deinem strukturierten Training zuschubsen! Naja, schliesslich hast 'Du' Dich trainiert und bist diese 11 km bravourös gelaufen. Gratuliere! Hoffentlich hast Du Deinen Heimlauf umso mehr geniessen können ;-)
    Liebgruess, Kathrin