Züri Firmentriathlon 2013

Ich freute mich auf den Samstag, 27.07.2013 – endlich all meine Teamkolleginnen wieder einmal zu sehen, zumindest ein Grossteil davon. Bei heissen 33 Grad wartete ich also um 12.30 Uhr auf der Landiwiese vor dem Ironman-Stand auf die Mädels. Schon bald fanden sich alle ein und nach einer ersten Begrüssungsrunde wurden die Startnummern verteilt. Die X-Bionic Ladies waren mit drei Teams am Start. Somit musste man sich rasch organisieren, wo wer wann bereit stehen muss und wer wann mit dem Gepäck der anderen bereit steht. In diesem Jahr war die Wechselzone nicht ganz so praktisch organisiert wie im Vorjahr, somit wurde es kurzfristig etwas chaotisch. Aber auch hier funktionierte der Teamspirit einwandfrei und wir fanden rasch zu unseren Einsatzorten, zuvor verabschiedeten wir uns aber noch von den Schwimmerinnen, die um 14.00 Uhr ohne Neo bereit stehen mussten für den Start im erfrischenden Züri-See.

 

Wie erwartet trafen unsere Schwimmerinnen (Nicole, Sara und Fabienne) dann auch unter den ersten Athleten in der Wechselzone ein und übergaben rasch den Chip an die Velofahrerinnen. Wir Läuferinnen warteten weiterhin geduldig im Schatten und versuchten der Hitze mit viel Wasser und Geschnatter zu entfliehen. Nach 45min übergab dann Linda als erste Frau auch schon wieder den Chip an die Läuferin (Kathrin), dicht gefolgt von Cristina (dritte Frau), welche dann Chantal auf die Laufstrecke schickte. Auch Manu trotze der Hitze souverän und schickte mich auf die 7km lange Laufstrecke.

 

Es war heiss! Alle litten und trotzdem finishten wir alle in einer super Zeit und liefen stolz zusammen im Ziel ein. Und das Resultat lässt sich zeigen: Team Nicole, Linda und Kathrin finishten auf Rang 31, Team Sara, Cristina und Chantal auf Rang 92 und Team Fabienne, Manu und Cony auf Rang 159 von 437 Teams. Ich würde sagen – das war grosse Klasse Mädels!

 

Nach einer erfrischenden Dusche trafen wir uns alle wieder vor Ort für ein Teamportrait mit Regina Senften, welche unser Team in einer der nächsten Ausgaben von FitforLife vorstellen möchte. Fotosession war angesagt. Nach getaner Arbeit stand dann definitiv der gemütliche Teil an. Petra erwarteten uns bereits im Rest. Aqua zum Apéro und anschliessendem Nachtessen. Mit kühlen Drinks und einem feinen Essen genossen wir die schöne Abendstimmung am Zürichsee und das Beisammensein und liessen diesen Tag gemütlich ausklingen.

 

Einmal mehr bin ich stolz, ein Teil dieser Truppe zu sein und freue mich, dass wir untereinander einen solch coolen Spirit haben. An dieser Stelle auch noch ein grosses Dankeschön an Petra welche diesen Tag für uns organisiert hat.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Kathrin (Mittwoch, 31 Juli 2013 08:07)

    Über die hohen Temperaturen hinaus war für mich die AthletInnen-Over-Dichte auf der Landi-Wiese abartig erdrückend... Ich schliesse mich Dir an, liebe Cony: Umso cooler, in einem so unverschämt aufstellenden, unkomplizierten Frauen-Team dabei zu sein! Merci für Deinen Bericht und ebenfalls ein Danke an unsere Organisatorin Petra.