Freiburghalbmarathon als Formtest

Wie schon im letzten Jahr stand als Vorbereitungswettkampf wieder der Freiburghalbmarathon auf dem Plan.

Ich wusste, dass ich im Laufen gegenüber dem Vorjahr grosse Fortschritte gemacht hatte. Ich bin um einiges schneller geworden. Aber kann ich dies auf der Halbmarathondistanz wie gewünscht umsetzen? Durch meinen neuen Trainer David und das Intervalltraining mit der Laufgruppe Cham hat sich bei mir einiges im Lauftraining geändert. Kürzere und härtere Lauftrainings und insgesamt weniger Laufkilometer standen im Aufbau auf meinem Trainingsplan. Ich war also gespannt?

Am Samstag war wie üblich mal eine Shoppingtour in Freiburg angesagt. Die ideale Vorbereitung bzw. Ablenkung.

Dieses Jahr durfte ich ein Privileg geniessen. Ein Freund hat mir anerboten mich als „Tempomacher„ zu begleiten. Um Punkt 11 Uhr fiel dann am Sonntag der Startschuss. Wir hatten uns vorgenommen es gemächlich angehen zu lassen und das Feld von hinten aufzurollen. Der Fahrplan passte. Ausser einer kleinen Krise bei Kilometer 10, fühlte ich mich auch bei Kilometer 17 noch prima. Die letzten Kilometer waren wie gewohnt hart. Ich habe mich an Dani’s Fersen geklebt. Seine motivierenden Zurufe haben mich auf den letzten Kilometern ins Ziel getragen. Als ich nach 1:35 die Ziellinie überquerte und meine Garmin einen Kilometerschnitt von 04:28 anzeigte war ich mehr als happy! Mit der Zeit sowie mit dem Rang (11. von 263 meiner AK und 41. von 1871) bin ich sehr zufrieden. Ich hätte es kaum für möglich gehalten, dass ich innerhalb von einem Jahr 9 Minuten schneller werden kann.

An dieser Stelle ein super Dankeschön an alle, die mir weiterhelfen mich stetig zu verbessern und weiter zu entwickeln!!! Laufen muss man immer selber, aber wenn das Umfeld stimmt geht es viel einfacher.

Nächste Woche steht der 1. Triathlon der Saison in Wallisellen auf dem Programm. Freue mich schon riesig darauf.

5 weeks to go till 70.3 Mallorca...;-), Sara

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    kathrin (Dienstag, 09 April 2013 15:40)

    Gratuliere Sara!
    Da hast Du einen super Lauf hingelegt, bzw. hingesprintet. Eine Zeit und einen Fortschritt, auf die Du beide stolz sein kannst. Weiter so! Ich finde es darüber hinaus unglaublich, mit welchem Wettkampfrhythmus Du Dich herausforderst. Ohlala - eine beachtliche "Auf-Tritts"-Frequenz, lg Kathrin

  • #2

    Sara (Mittwoch, 10 April 2013 21:02)

    Danke für die lobenden Worte Kathrin! LG Sara