10.Juni 2012 : 111er Serie (1km swim- 100km bike- 10km run)

Diesen Wettkampf hatte ich schon lange im Visier da ich schon viel Gutes darüber gehört hatte und ich die Distanzen super toll finde. Bereits am Samstag bin ich angereist um das ganze geschehen mitzumachen..:0) Ich traf einen riesigen Eventplatz an welcher super organisiert und tolle Stimmung herrschte. Von Anfang an war ich begeistert von Tristar...Super nahe Parkplätze keine Warteschlangen, super freundliche, top informierte und motivierte Helfer. Die ganze Aufmachung von Tristar einfach genial!! Nach dem Check-in vom Rad und dem anhängen der beiden Disziplin- Beutel sprang ich noch kurz ins Wasser um mein “openwater Täufelchen“ endgültig zu ertränken. *schmunzel* Nun war dann noch das Briefing und die Pasta-Party angesagt...

 

Um 5.30Uhr klingelte der Wecker. Ich hatte gut geschlafen und ich freute mich sehr auf den Wettkampf. Punkt 08.00Uhr ging es los mit dem Start der Pro’s. Danach erfolgte der gemischte Jagdstart der Alterstklassen. (alle 2sek konnten drei Athleten ins Wasser) Super Sache! Etwas nervös war ich ja schon aber bereits nach einigen Metern fand ich meinen Rhythmus und fühlte mich super....Nach dem Ausstieg musste 450m bis zur Wechselzone gelaufen werden, dort packte ich meinen Beutel (nachdem ich ihn endlich gefunden hatte “Lapi mach d’Augä uf“*grins* )mit den Radsachen drin. Der Wechsel gelang mir gut und schon war ich auf der tollen Radstrecke...Auch auf dem Rad konnte ich einen guten Druck halten und es gefiel mir richtig gut über die Straßen zu düsen...Als ich von einem Typen zugerufen bekam, dass ich die 10nte Frau bin auf dem Rad motivierte mich das noch mehr und ich war voll auf Angriff auf der zweiten Runde...Auf der Strecke gab es viele Windräder welche sich aber auf der ersten Runde sehr ruhig verhalten hatten. Jedoch auf der zweiten Runde spürte man dann deutlich den Wind...(doch dies war nichts gegen den Wind auf Lanzarote ;o) ) Nach 3h14’ war ich zurück in der Wechselzone und ich fühlte mich gut für den abschließenden 10km Lauf.

 Auch dieser Wechsel gelang mir gut und ich lief los...Anfänglich etwas harzig aber meine Beine fühlten sich gut an und so konnte ich ein flottes Tempo laufen. Da es bereits einige Athleten auf der Strecke hatte und es zwei Runden zu laufen gab war es sehr Aktiv auf der Strecke und ich konnte mich immer wieder motivieren dran zubleiben. Als ich dann dem Pfeil folgen durfte Richtung Ziel bemerkte ich, dass ich ganz flott unterwegs war und rannte voller Elan durch den Zielbogen. Ein super toller Event! Es hat mir sehr gut gefallen und ich bin absolut zufrieden mit meinem Wettkampf!! Danke an alle!!! Übrigens: was es da nach dem Zieleinlauf alles zu Essen und Trinken gab und zur Erholung aufgebaut wurde – einfach genial!!!! Tristar macht das wirklich super! Linda

Kommentar schreiben

Kommentare: 0